AGB

1. Geltung

Alle Vereinbarungen der Marvin Graf GmbH („Marvin Graf“) mit ihren Kunden erfolgen ausschließlich aufgrund dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Entgegen¬stehende oder von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt.

2. Vertragsschluss

Die Angebote von Marvin Graf sind freibleibend und unverbindlich. Sämtliche Angaben zu Verfügbarkeit, Versand oder Zustellung einer Ware gelten als unverbindlich.

Die Bestellung des Kunden stellt ein Angebot an Marvin Graf zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Wenn die Bestellung bei Marvin Graf eingelangt ist, wird der Kunde über die von ihm bekanntgegebene E-Mail Adresse vom Eingang seiner Bestellung verständigt. Diese Verständigung stellt keine Annahme des Angebots dar und dient ausschließlich der Information des Kunden. Ein Kaufvertrag kommt erst mit ausdrücklicher Bestätigung des Angebots durch Marvin Graf, spätestens mit Versand und Zustellung der Ware, zustande.

Marvin Graf behält sich vor, Bestellungen bzw Angebote des Kunden ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

3. Preise

Die Preise gelten in Euro, sofern nicht anders vereinbart, sowie inklusive Umsatzsteuer, exklusive Verpackung, Transport, Frachtversicherung und allfälligen Zöllen und Abgaben.

4. Lieferung

Die Lieferung der Ware erfolgt, sofern nicht anders vereinbart, nach dem Abschluss der Zahlung des Kaufpreises samt Nebenkosten gemäß Punkt 6. Die Lieferung erfolgt innerhalb Österreichs in der Regel bei lagernder Ware binnen 3 Tagen, bei nicht lagernder Ware binnen 21 Tagen.

Ist die Ware nicht innerhalb von 30 Tagen lieferbar oder nicht mehr verfügbar, können sowohl der Kunde als auch Marvin Graf von dem Vertrag zurücktreten. Marvin Graf wird in diesem Fall bereits geleistete Zahlungen unverzüglich zurückerstatten.

Marvin Graf ist zu Teillieferungen berechtigt, wobei jede Teillieferung als selbständige Leistung gilt.

Der Kunde ist verpflichtet, die gelieferte Ware umgehend auf Transportschäden hin zu prüfen und diese Marvin Graf unverzüglich nach der Übernahme an folgende Adresse mitzuteilen: office@marvingraf.at.

Ist eine Lieferung an den Kunden nicht möglich, weil der Kunde nicht unter der von ihm angegebenen Lieferadresse angetroffen wird, obwohl der Lieferzeitpunkt dem Kunden mit angemessener Frist angekündigt wurde, trägt der Kunde auch sämtliche Kosten für die erfolglose Anlieferung. In diesem Fall ist Marvin Graf berechtigt, wahlweise auf Vertragserfüllung zu bestehen oder nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verwerten.

Abgesehen von den Anwendungsfällen des Punkt 10. dieser AGB (Rücktrittsrecht des Verbrauchers) erfolgt eine allfällige Rücknahme der Ware nur originalverpackt und im Zustand wie bei Versendung durch Marvin Graf sowie auf Kosten des Kunden.

5. Gefahrenübergang

Die Gefahr des gänzlichen oder teilweisen Untergangs sowie der Verschlechterung, des Verlustes, der Beschädigung, des Abhandenkommens oder der Beschlagnahme, trägt Übergabe des Liefergegenstandes durch Marvin Graf an den Zustelldienst, gleichgültig, von wem dieser ausgewählt oder beauftragt wurde, der Kunde.

6. Zahlungsbedingungen

Der Kunde verpflichtet sich zur vollständigen und pünktlichen Bezahlung des Kaufpreises samt Nebenkosten unter Verwendung des auf der Homepage von Marvin Graf angebotenen Zahlungssystems. Der Kaufpreis samt Nebenkosten ist sofort fällig. Die Frist für die Lieferung der Ware beginnt mit der Zahlungsbestätigung des Zahlungssystems an den Kunden zu laufen. Eine Aufrechnung von Forderungen des Kunden gegen solche von Marvin Graf ist ausgeschlossen.

7. Eigentumsvorbehalt

Die an den Kunden gelieferte Ware bleibt bis zum Einlangen des Kaufpreises samt Nebengebühren alleiniges Eigentum von Marvin Graf. Im Falle des Zahlungsverzuges des Kunden ist Marvin Graf berechtigt, seine Rechte aus dem Eigentumsvorbehalt geltend zu machen. Die Geltendmachung des Eigentumsvorbehalts bedeutet keinen Rücktritt vom Vertrag, wenn ein Rücktritt vom Vertrag nicht ausdrücklich erklärt wird.

8. Gewährleistung

Kunden, die Verbraucher im Sinne des KSchG sind, stehen die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche zu. Gegenüber Unternehmern werden diese - soweit gesetzlich zulässig - ausgeschlossen. Marvin Graf übernimmt keinerlei Haftung für die Kompatibilität der Ware mit Fremdprodukten. Die Abtretung von Gewährleistungsansprüchen ist ausgeschlossen.

9. Haftung

Der Kunde kann Schadenersatz nur bei Vorliegen eines kausalen rechtswidrigen und von Marvin Graf oder seinen Erfüllungsgehilfen direkt verschuldeten Schadens verlangen, wobei die Haftung für leichte Fahrlässigkeit von Marvin Graf und seiner Erfüllungsgehilfen ausgeschlossen ist. Der Ersatz indirekter oder mittelbarer Schäden einschließlich der Mangelfolgeschäden oder bloßer Vermögensschäden ist ausgeschlossen.

10. Datenschutz, Newsletter

Marvin Graf verwendet die vom Kunden mitgeteilten Daten zur Auftragsabwicklung. Er ist bei der Erfüllung des Vertrags zur Weitergabe der Daten an Unternehmen, die mit der Abwicklung des Auftrages befasst sind, berechtigt. Diese Unternehmen dürfen die Daten des Kunden nur zur Auftragsabwicklung und nicht zu weiteren Zwecken nutzen.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in der Datenschutzerklärung

11. Rücktritts- bzw. Widerrufsrecht (Rücktrittsbelehrung für Verbraucher)

11.1 Rücktrittsrecht

Der Kunde kann binnen einer Frist von vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen von dem Vertrag zurücktreten. Die Rücktrittsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem der Kunde oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat. Wurden mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt und werden diese getrennt geliefert, beginnt die Rücktrittsfrist an dem Tag, an dem der Kunde oder ein von diesem benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen hat. Wurde eine Ware in mehreren Teillieferungen oder Stücken geliefert, im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt und werden diese getrennt geliefert, beginnt die Rücktrittsfrist an dem Tag, an dem der Kunde oder ein von diesem benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen hat.

Die Erklärung des Rücktritts ist an keine bestimmte Form gebunden. Um sein Rücktrittsrecht auszuüben, muss der Kunde Marvin Graf rechtzeitig über seinen Entschluss, von dem Vertrag zurückzutreten, informieren. Er kann dafür das hier abrufbare Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Rücktrittsfrist reicht es aus, dass der Kunde die Mitteilung über die Ausübung des Rücktrittsrechts vor Ablauf der Rücktrittsfrist absendet.

11.2 Folgen des Rücktritts

Wenn der Kunde von dem Vertrag zurücktritt, hat Marvin Graf alle vom Kunden erhaltenen Zahlungen, inklusive der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Kunde eine andere Art der Lieferung als die von Marvin Graf angebotene günstigste Standardlieferung gewählt hat), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuerstatten, an dem die Mitteilung über den Rücktritt bei Marvin Graf eingegangen ist. Die Rückzahlung des Kaufpreises samt Lieferkosten erfolgt unter Verwendung desselben Zahlungsmittels, das vom Kunden bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde, es sei denn, mit dem Kunden wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden dem Kunden wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Marvin Graf kann die Rückzahlung verweigern, bis Marvin Graf die Waren zurückerhalten hat oder bis der Kunde den Nachweis erbracht hat, dass er die Waren zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Der Kunde ist verpflichtet, die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem seine Mitteilung über den Rücktritt bei Marvin Graf eingegangen ist, an Marvin Graf zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absendet. Der Kunde ist verpflichtet, die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren zu tragen. Der Kunde muss für einen etwaigen Wertverlust der Ware nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Ware nicht notwendigen Umgang mit ihr zurückzuführen ist.

11.3 Ausnahmen vom Rücktrittsrecht

Das Rücktrittsrecht besteht nicht, wenn

  • Waren geliefert werden, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind;
  • versiegelte Waren geliefert werden, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder aus Hygienegründen nicht zur Rückgabe geeignet sind und deren Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;
  • Waren geliefert werden, die nach der Lieferung aufgrund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;
  • sich Waren zum Zeitpunkt der Rückgabe gänzlich oder teilweise in einem gefrorenen Zustand befinden.

12. Rechtswahl, Erfüllungsort und Gerichtsstand

Sämtliche Vereinbarungen mit dem Kunden und diese AGB unterliegen österreichischem materiellem Recht, dies unter Ausschluss der Bedingungen des UN-Übereinkommens über den internationalen Warenkauf sowie der Kollisionsnormen, die auf fremdes Recht verweisen.

Erfüllungsort ist der jeweilige Sitz von Marvin Graf.

Zur Entscheidung über alle Streitigkeiten zwischen Marvin Graf und dem Kunden ist ausschließlich das sachlich zuständige Gericht für Wien Innere Stadt zuständig. Marvin Graf hat jedoch das Recht, auch am allgemeinen Gerichtsstand des Kunden zu klagen. Für Klagen gegen einen Verbraucher, der im Inland seinen Wohnsitz, gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung hat, ist das jeweils sachlich zuständige Gericht zuständig, in dessen Sprengel der Verbraucher seinen Wohnsitz, gewöhnlichen Aufenthalt oder Ort der Beschäftigung hat. Für Verbraucher, die im Zeitpunkt des Vertragsschlusses keinen Wohnsitz in Österreich haben, gelten die gesetzlichen Gerichtsstände.

13. Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder werden, berührt dies die Wirksamkeit des Vertrages und der übrigen Bestimmungen der AGB nicht. Die unwirksame Bestimmung ist dann durch eine solche wirksame Bestimmung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Bestimmung am nächsten kommt.